bedarfsgerecht versichert

HaftpflichtDer Begriff Haftpflicht bezeichnet die sich aus dem BGB ergebende Verpflichtung, dass man Schäden zu ersetzen hat, die man einem anderen zufügt. Haben Sie einen Schaden verursacht, so müssen Sie für die gesamten Folgen einstehen. Haftungsbegrenzungen der Höhe nach kennt das Bürgerliche Gesetzbuch nicht. Vielmehr heißt es bei einem Sachschaden: Ersatz der Wiederherstellungskosten oder Geldersatz für die beschädigten Gegenstände sowie daraus resultierende Folgeschäden (z. B. Nutzungsausfall).

Bei einem Personenschaden werden Behandlungskosten und Verdienstausfall des Geschädigten anfallen, möglicherweise auch Schmerzensgeld oder sogar lebenslange Rentenansprüche des Geschädigten oder der Hinterbliebenen.

 

Die Haftpflicht der Kinder

Auch Kinder haften, wenn sie das siebente Lebensjahr vollendet haben! Die Haftung des Kindes entfällt nur dann, wenn im Schadensfall die Einsicht fehlte und dies vom schädigenden Kind bzw. dem gesetzlichen Vertreter nachgewiesen werden kann. Bei Kindern unter sieben Jahren spricht man von Schuldunfähigkeit. Jedoch kann auch eine Haftung desjenigen in Frage kommen, der seine Aufsichtspflicht in Bezug auf das schädigende Kind verletzt hat. Das sind in aller Regel die Eltern, aber auch Großeltern, Kindermädchen, Tagesmütter oder Nachbarn, die das Kind beaufsichtigt haben. In diesen Fällen kommen die Aufsichtspersonen nur aus der Haftung heraus, wenn sie nachweisen können, dass der Schaden trotz ordentlicher Aufsicht eingetreten wäre.

 

Aufgaben der Haftpflichtversicherung

Die Haftpflichtversicherung "erledigt" die Schadenersatzansprüche, die von einem Geschädigten an den Schadensverursacher herangetragen werden. Sie stellt ihren Versicherungsnehmer von Schadenersatzansprüchen frei, die gegen ihn erhoben werden. Dazu gehört zunächst die Prüfung, ob und in welcher Höhe eine Verpflichtung zum Schadenersatz besteht. Die Versicherung zahlt Schadenersatz oder wehrt unberechtigte Schadenersatzansprüche ab. Kommt es darüber zum Rechtsstreit mit dem Anspruchsteller, führt der Haftpflichtversicherer den Prozess und trägt die anfallenden Kosten. In gewisser Weise gewährt die Haftpflichtversicherung somit auch einen passiven Rechtsschutz bei Schadenersatzansprüchen.

 

Versicherungssparten der Haftpflichtversicherung

Hier finden Sie zu den jeweiligen Versicherungssparten der Haftpflichtversicherung weiterführende Informationen und können auf den entsprechenden Unterseiten die verschiedenen Haftpflichtversicherungen vergleichen:

Sie können zu den vorgenannten Versicherungsarten der Haftpflichtversicherung einen kostenlosen Versicherungsvergleich durchführen.

Weitere Informationen zu Haftpflichtversicherungen finden Sie auf www.billige-haftpflichtversicherung24.de.

© 2017 www.bedarfsgerecht-versichert.de